Für Messestände gelten die allgemeinen Hygieneregelungen in Corona-Zeiten (insbesondere Abstandsregelung, Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes außerhalb der Sitzplätze, (Hand)-Desinfektionsmaßmen etc.).

Behördliche Überwachungen im Zuge einer Messeveranstaltung sind möglich. Eine Sperrung eines Messestandes kommt üblicherweise nicht unmittelbar, sondern nach Aufforderung zu Abhilfemaßnahmen zum Tragen, falls diese nicht umgesetzt werden.